Scanografie

Von Scanografie erfuh ich beim Durchstöbern einiger Fotografieportale. Ich hab auch gleich diverse Scans getestet und festgestellt, daß da mehr geht. Erstens, ich brauchte einen anderen Scanner, einen CCD-Scanner. Der CCD (Charge-Coupled Deviced) Scanner kann in Sachen Schärfentiefe mehr als ein herkömmlicher CIS-Scanner leisten. Der Sensor macht hier also den Unterschied. Also habe ich mir einen gebrauchten und ca. 10 Jahre altenHP Scanjet G4050 besorgt. Er ist etwas betagt und hat am Rand der Glasscheibe leichte Schlieren. Das tut dem Scanergebnis aber keinerlei Abbruch. Ausserdem schaut man einem geschenkten Gaul nicht ins Maul.

So hab ich dann natürlich auch gleich die ersten Scans gemacht. Aus meiner Großmutters alten Nähschränkchen waren da noch diverse alte Knöpfe und andere Nähutensilien. Etwas in Reih und Glied ausgerichtet, waren sie auch gleich für erste gute Ergebnisse tauglich. So hab ich mich mit dem ScanVirus während der Corona-Pandemie angesteckt. Besser so als anders. Neben der klassischen Fotografie werde ich damit auch in der nächsten zeit weiter experimentieren. Und natürlich gibt es die Ergebnisse hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.