In meiner neuen Beitragsrubrik „Über den Tellerrand geschaut…“ möchte ich hier in loser Folge Fotografen/Künstler vorstellen, die mich persönlich sehr beeindrucken und deren Werke mich inspirieren. Einer davon, und damit der erste in der Runde, ist der Wittenberger Andreas Kühn. Im Jahr 1966 in Wittenberg geboren, arbeitet und lebt er auch heute in der Lutherstadt. Er arbeitete viele Jahre als Mediendesigner für Digital- und Printmedien und kam über diesen Hintergrund zur Fotografie und beschäftigt sich mit alten Drucktechniken wie der Cyanotypie und anderen künstlerischen Ausdrucksformen. Als fast logische Folge seiner Interessen, befasst er sich sehr gekonnt und kreativ mit der Erstellung von Collagen. Diese KunstformRead More →

In meinem letzten Beitrag habe ich mich mit dem Thema Foto-Communities befasst. Wer den verlinkten Artikel von Olaf Bathke „7 Gründe zum Ausstieg aus einer Foto-Community“ gelesen hat, wird eventuell zustimmen, dass diese Communities nur von der eigentlichen kreativen Arbeit abhalten. Ganz so ist es natürlich auch nicht. Zur kreativen Arbeit gehört natürlich auch, dass man sich ebenso mit den Arbeiten anderer Fotografen und Künstler beschäftigt um neue Ideen und Anregungen zu bekommen. Ich denke, das geht allen kreativen Menschen so. Ein Grund für mich, nicht voll und ganz aus z.B. Flickr auszusteigen. Ich bin nicht mehr so viel dort unterwegs, schaue aber immer wiederRead More →