Einen herzlichen Dank an die Redaktion der Zeitschrift CHIP Foto-Video, die ein kleines Poppy-Foto und einen kleinen Artikel zu meiner Person und meiner Arbeit in der Ausgabe 07/2018 veröffentlicht haben!Read More →

In meinem letzten Post habe ich Andreas Kühn aus Wittenberg vorgestellt. Er erstellt Collagen aus Papieren und Fotos. Momentan hat mich dieses Thema etwas stärker in den Bann gezogen. Deshalb durchsuche ich das Netzt fast täglich nach diesem Thema. Heute habe ich eine Seite entdeckt, auf der 5 Collage-Künstler vorgestellt werden, die man sich unbedingt anschauen sollt. Also bitte, hier >>>Read More →

In meiner neuen Beitragsrubrik „Über den Tellerrand geschaut…“ möchte ich hier in loser Folge Fotografen/Künstler vorstellen, die mich persönlich sehr beeindrucken und deren Werke mich inspirieren. Einer davon, und damit der erste in der Runde, ist der Wittenberger Andreas Kühn. Im Jahr 1966 in Wittenberg geboren, arbeitet und lebt er auch heute in der Lutherstadt. Er arbeitete viele Jahre als Mediendesigner für Digital- und Printmedien und kam über diesen Hintergrund zur Fotografie und beschäftigt sich mit alten Drucktechniken wie der Cyanotypie und anderen künstlerischen Ausdrucksformen. Als fast logische Folge seiner Interessen, befasst er sich sehr gekonnt und kreativ mit der Erstellung von Collagen. Diese KunstformRead More →

In meinem letzten Beitrag habe ich mich mit dem Thema Foto-Communities befasst. Wer den verlinkten Artikel von Olaf Bathke „7 Gründe zum Ausstieg aus einer Foto-Community“ gelesen hat, wird eventuell zustimmen, dass diese Communities nur von der eigentlichen kreativen Arbeit abhalten. Ganz so ist es natürlich auch nicht. Zur kreativen Arbeit gehört natürlich auch, dass man sich ebenso mit den Arbeiten anderer Fotografen und Künstler beschäftigt um neue Ideen und Anregungen zu bekommen. Ich denke, das geht allen kreativen Menschen so. Ein Grund für mich, nicht voll und ganz aus z.B. Flickr auszusteigen. Ich bin nicht mehr so viel dort unterwegs, schaue aber immer wiederRead More →

Seit Mai 2015 bin ich auf Flickr aktiv. Zeit, in der ich viel Feedback auf meine Fotos bekam und obendrein noch jede Menge Sternchen. Das Belohnungssystem hat funktioniert. Aber eben auch nur dann, wenn man selbst jede Menge Sternchen verteilt hat. War das mal nicht der Fall, ging es recht schnell und ein Follower machte sich auf die Socken. Will heißen, dass Follower die Freundschaft kündigen, wenn man keine Sternchen verteilt. Das trifft sicher nicht für alle Flickr-Nutzer zu, ist aber doch oft so. Flickr ist eine der beliebtesten Foto-Communities und deshalb sind dort sowohl Amateure, als auch Profis unterwegs. Man bekommt also alles zuRead More →

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Da kommt einiges auf uns zu. Was man als Fotograf beachten muss, erklärt Martin Kleinheinz auf seinem Blog. DSGVO für Fotografen – Der Ultimative Guide 5. April 2018 • By Martin Kleinheinz [Update 16.04.2018 Datenschutzerklärung – Generator gefunden / Rechtsberatung zur DSGVO / Weiterführende Links bezüglich Fotorecht] Der Tag der Entscheidung rückt näher. Am 25.05.2018 tritt Europaweit die DSGVO in Kraft. Eine Grundverordnung zum Schutz der Daten von Privatpersonen im Internet. Normale Bürger sollen vor Unternehmen geschützt werden, die mit persönlichen Daten arbeiten. Doch was haben gewöhnliche Fotografen damit zutun?   Hier gehts zum Blog von Martin Kleinheinz >>>Read More →

Ein sehr interessanter Artikel von Lars Riek auf seiner Seite ipcl-rieck.com Ab dem 25.05.2018 gilt die bereits vor rund 2 Jahren in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Je näher dieser Termin rückt, desto hektischer und zugleich verwirrender wird die Diskussion über die Auswirkungen. 7 Tipps für die digitale Fotobranche: In die Kamera lächeln ist keine Einwilligung! Ist mind. eine lebende Person auf dem Foto erkennbar, wird eine Einwilligung oder Ausnahme des Art. 6 DSGVO benötigt! Ausnahmen: Aufnahmen sind für Erfüllung oder Anbahnung eines Vertragsverhältnisses mit den Abgebildeten erforderlich oder Aufnahmen sind zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich oder Aufnahmen sind erforderlich, um lebenswichtige Interessen zu schützenRead More →

Ich wünsche euch von Herzen ein frohes Osterfest. Und gebe euch mal die Worte von Josef Beuys mit auf den Weg. „Lass dich fallen lerne Schlangen beobachten, pflanze unmögliche Gärten. Lade jemanden Gefährlichen zum Tee ein, mache kleine Zeichen, die „Ja“ sagen und verteile sie überall in deinem Haus. Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit. Freue dich auf Träume. Weine bei Kinofilmen, schaukle so hoch du kannst mit deiner Schaukel bei Mondlicht. Pflege verschiedene Stimmungen, verweigere „verantwortlich zu sein“, tue es aus Liebe. Glaube an Zauberei, lache eine Menge, bade im Mondlicht. Träume wilde phantasievolle Träume, zeichne auf die Wände. Lies jeden Tag. StellRead More →

…oder so       ist einer meiner vielen Gedankenkomplexe. Also das Sammelsurium von Gedanken, die sich fast nur um die Fotografie und dem kreativen Umgang damit drehen. Eigentlich komme ich mehr von der Malerei. Nun bin ich zwar kein begnadeter Maler, aber immerhin habe ich mehrere Jahre die Malerei als Hobby gepflegt. Ich habe dabei einiges gelernt, was mir auch beim Fotografieren Nutzen bringt. Bei der Malerei habe ich sehr gern abstrakte Bilder gemalt und Farbe mit diversen anderen Materialien gemischt. Das habe ich nun auch schon mehrfach mit Fotos probiert. Overlays auf Fotos aufgelegt oder ineinander kopiert. Das kann man ja ganz gutRead More →